Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zur EPG

Kontaktieren Sie HR.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Boppard-Buchholz:
Historisches Welterbe am Rhein.

Die Stadt Boppard, zu denen fast 16.000 Einwohner zählen, ist untergliedert in zehn Bezirke. Der Ortsbezirk Boppard-Buchholz ist einer von ihnen und beheimatet den Hauptsitz der Ehrhardt + Partner Gruppe. Wer in Boppard lebt, der mag die Menschen, die Region, die guten Trauben von den umliegenden Weinbergen. Die Region ist zudem bekannt für ihre Feste und Feierlichkeiten, für Kulturdenkmäler und Hunsrückbahn, für Rheinschifffahrt und zahlreiche Möglichkeiten, sich in der freien Natur sportlich oder entspannt zu bewegen. Und wer doch mal ein wenig großstädtisches Flair erleben möchte, ist mit dem Auto oder der Regionalbahn rasch in Koblenz oder Mainz.

Stadt der vielen Wege: Infrastruktur und geografische Lage.

Die im Rhein-Hunsrück-Kreis gelegene Stadt Boppard ist durch ihre ausgezeichnete Infrastruktur ebenso geprägt wie durch den für Rheinland-Pfalz typischen Weinbau an Rhein und Mosel. Zu den beständig wachsenden Stadtteilen gehört der 1976 eingegliederte Bezirk Buchholz. Von hier aus sind die herrlichen Wanderwege durchs Moseltal und Rheintal gut zu erreichen. Zu einer gut ausgebauten Infrastruktur gehören aber natürlich auch Flughafen, Autobahnen und Zugverbindungen. Das südlich von Buchholz gelegene Gewerbe- und Industriegebiet wurde daher schon mit dem Bau der A 61, die Rhein-Ruhr- und Rhein-Main-Gebiet verbindet, erschlossen. Durch Buchholz verläuft zudem die als Hunsrückhöhenstraße bezeichnete B 327. Den Hauptbahnhof von Boppard erreichen Bahnreisende bequem per Intercity, der auch die nahe gelegene Metropole Frankfurt am Main ansteuert und damit den Umsteigebahnhof zum Flughafen Frankfurt. Per Regionalbahn ist der Flughafen Frankfurt Hahn von Boppard aus ebenfalls gut zu erreichen. Die Regionalbahnen bedienen weitere Haltepunkte in Boppard wie beispielsweise Boppard-Buchholz.

Wein und Welterbe mit Gemüt: Tourismus und Freizeit in Boppard.

Boppard gehört zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal und hat als ausgeprägte Touristenregion viel an Sehenswürdigkeiten und Lebensqualität zu bieten. Schon die Römer ließen sich hier gern nieder, wovon unter anderem die teilweise erhaltene alte Stadtmauer (Römer-Kastell) zeugt. Stadt und Region sind zudem reich an Schlössern und Burgen. So finden Sie hier beispielsweise das um 1200 erbaute Schloss Schöneck und die Kurfürstliche Burg, die heute das Stadtmuseum beherbergt. Touristen schätzen die Bopparder Gastfreundlichkeit und natürlich die Feste, die man hier zu feiern versteht. Wie es sich für das Weinbaugebiet gehört, feiert man die edlen Trauben gleich zweimal im Jahr.

Leben, wohnen und (auf)wachsen in Boppard.

Boppard und speziell auch Boppard-Buchholz sind für Familien mit Kindern äußerst attraktiv. Das Leben in Boppard bringt die Vorteile der gewachsenen Kleinstadt mit sich, in der tägliche Einkäufe leicht zu erledigen und städtische Einrichtungen wie Kindertagesstätte und Grundschulen einfach zu erreichen sind. Der Besuch der Kindertagesstätten, von denen sich gleich zwei im Bezirk Buchholz befinden, ist gebührenfrei. Beim Einkaufen greifen Bopparder gern zu Produkten, die einen starken Bezug zur Region aufweisen und daher den Markentitel SooNahe tragen. Unter diesem Label werden ausschließlich Lebensmittel aus der Region Nahe/Hunsrück vertrieben, die strengen Anforderungen an Qualität und Hygiene genügen müssen. Stadt oder Land, Haus oder Wohnung – die Immobilienpreise in und um Boppard sind günstig, sodass sich schon manch eine Familie ihren Traum erfüllen und von der Mietwohnung ins eigene Haus ziehen konnte. Insgesamt erweisen sich Boppard und Boppard-Buchholz damit als familienfreundliche Region, in der es sich gut und gerne leben lässt.

Vorteile der Region Boppard.

  • Tradition und Innovation kennzeichnen die Region 
  • Strategisch günstige Lage 
  • Lebenswertes Umfeld mit Möglichkeiten zur Naherholung 
  • Städtisches Mittelzentrum mit guten Einkaufsmöglichkeiten 
  • Schulen und (gebührenfreie) Kindergärten vor Ort 
  • Leckerer Wein und lebensfrohe Menschen 
Rockt romantisch und romanisch.

Bopparder Lifestyle.

Die Stadt Koblenz erreichen Sie mit dem Auto oder der Bahn von Boppard aus in nur 15 Fahrtminuten. Auch in Koblenz gibt es viel zu sehen und zu erkunden – das Deutsche Eck beispielsweise, an dem Rhein und Mosel aufeinandertreffen, die Festung Ehrenbreitstein, von der Sie einen fantastischen Ausblick über Stadt und Region genießen und die Sie per Seilbahnfahrt über den Rhein mühelos erreichen. Theater oder Museum, ausgedehnter Shopping-Bummel oder Genießertour durch die Altstadt – auch die Koblenzer sind für ihre Gastfreundschaft und das gute Essen, das in den zahlreichen Lokalen, Stuben und Restaurants serviert wird, bekannt. Wer sich an romantischen Gassen und stillen Genießerorten gütlich getan hat, findet Abwechslung in den großen Events der Region wie beispielsweise beim NaturOne-Festival in Hasselbach oder bei „Rock am Ring“ in Nürburg. Berühmt ist die Region zudem für ihre Wanderstrecken und die vielfältigen Möglichkeiten, sich in der freien Natur sportlich zu betätigen. Als besonders empfehlenswerte Wandertouren gelten der Bopparder Hamm, der Rheinsteig und die sogenannten „Traumschleifen“ wie die Ehrbachklamm. Bekannte Aussichtspunkte sind der Vierseenblick und die 360 Meter lange Hängeseilbrücke Geierlay. Mountainbiker kommen im Soonwald oder in den Trailparks in Boppard und Stromberg auf ihre Kosten. Darüber hinaus sind Radfahren, Klettern, Golfen und Reiten sowie das Mittelrhein-Rafting beliebte Freizeitbeschäftigungen.