Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zur EPG

Kontaktieren Sie HR.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Natur pur und dennoch bedeutender Wirtschaftsstandort. Alzenau in Nordbayern.

Alzenau liegt im Nordwesten Bayerns in einer landwirtschaftlich reizvollen Region. Die Ausläufer des Spessarts prägen selbige ebenso wie die Main-Ebene mit ihren weiten Flächen. Weinbau, Obstgärten und die von Eichen- und Buchenwäldern begrünten Höhen des Mittelgebirges laden zum Wandern, Biken und Genießen ein. Trotz seiner idyllischen Lage ist Alzenau als bedeutender Industriestandort und wirtschaftsfreundliche Gemeinde verkehrstechnisch gut erschlossen. Es grenzt direkt an die A 45, über die Städte der Frankfurter Metropolregion wie Aschaffenburg, Hanau und Frankfurt am Main schnell erreicht sind. Mit dem Auto sind die Alzenauer in maximal 40 Minuten am Frankfurter Flughafen, die Kahlgrundbahn, genannt „Bembel“, verbindet Alzenau mit zahlreichen Vororten und der Stadt Hanau. Zum Leben in Alzenau gehören die zahlreichen Feste, die Outdooraktivitäten, die direkt vor der Haustür beginnen, und natürlich die Burg, die einst „als zu nahe“ empfunden wurde.

Natur und Kultur verbunden – die Alzenauer und ihre Region.

Etwa 2600 Hektar Wald und 85 Weingärten befinden sich auf dem Gebiet der Stadt Alzenau, die zudem im Naturpark Spessart beheimatet ist. Kein Wunder, dass das Mittelzentrum mit 19.000 Einwohnern auch als „Stadt im Grünen“ bezeichnet wird. Burg und Weinanbau, Natur und kulturelles Angebot lassen sie zu einem gern und viel besuchten Ausflugsort und Lebensmittelpunkt werden, für den sich die Einwohner aktiv engagieren. Zu den engagierten Vereinen der Region gehört beispielsweise der Zusammenschluss der dort beheimateten Winzer und Schnapsbrennereien unter dem Namen „Der Kahlgrund brennt“, der auch regelmäßig Exkursionen organisiert, auf denen die Teilnehmer die besten Spezialitäten aus dem Kahlgrund kennenlernen. Ein abwechslungsreiches Programm bietet zudem die Burg mit ihren Festspielen, dem jährlich stattfindenden Open-Air-Festival „Alzenau Classic“ und den regelmäßig im Herbst vom Bayerischen Rundfunk veranstalteten Fränkischen Musiktagen. Wer die Burg oder auch den nahe gelegenen Hahnenkamm erklimmt, genießt einen herrlichen Blick über die Landschaft – vom 437 Meter hohen Hahnenkamm sogar bis nach Frankfurt.

Vorteile der Region Alzenau.

  • Landwirtschaftlich reizvolle Region
  • Bedeutender Industriestandort und wirtschaftsfreundliche Gemeinde
  • Verkehrstechnisch gut erschlossen
  • Attraktives Leben durch Feste und Outdooraktivitäten
  • Sehr familienfreundlich & ausgezeichnete Bildungseinrichtungen
  • Burg Alzenau als Tor nach Bayern

Lebensqualität und Lebensfreude auf höchstem Niveau.

Die Stadt Alzenau ist in sechs Stadtteile untergliedert, in denen es sich gut leben und wohnen lässt. Der Alltag gestaltet sich so angenehm wie Wochenend- oder generell Freizeitunternehmungen. Wälder, Hügel und Seen laden zum Aufenthalt in der freien Natur ein, Jung und Alt trifft sich im Generationenpark, in dem es immer etwas zu tun und zu entdecken gibt. Die Wanderwege des Spessarts sind als europäische Kulturwege Teil des EU-Projektes „Pathways to Cultural Landscapes“. Ein Anlass zum Feiern findet sich in Alzenau das ganze Jahr über – sei es bei den diversen Weinfesten, dem Stadtfest im August, den fränkischen Musiktagen im Herbst oder auf dem großen Weihnachtsmarkt in der Adventszeit. Aufgrund der ausgezeichneten Bildungseinrichtungen und der intensiven Kinder- und Jugendarbeit ist die Stadt Alzenau zudem für Familien besonders attraktiv.